Wirtschaft
Hofbier
Speisen & Getränke
Aktuelles
Schankwirtschaft im TV
Bildergalerien
So finden Sie zu uns
Gutschein
Partner
Kontakt
Impressum

   Die Schankwirtschaft Wohlfart im Fernsehen




Michael Harles mit den Wohlfarts

Wenn man vor ihr steht, sieht sie aus wie aus einem Bildband für uralte Gasthäuser, die Schankwirtschaft Wohlfart. Doch das Wirtshaus hat erst sieben Jahre auf dem Buckel.

Joachim und Claudia Wohlfahrt, die Wirtsleute, stammen beide aus Pfronten. Drei Kinder im Alter zwischen sieben und 13 Jahren haben sie, die zusammen mit ihnen im oberen Stockwerk des Hauses leben und aufwachsen.



Von der Brotzeitstube zur Schankwirtschaft





Michael Harles und Joachim Wohlfart

Ursprünglich wollten die Wohlfarts nur eine kleine Brotzeitstube im Erdgeschoss ihres neuen Hauses errichten, aber daraus ist dann eine gemütliche, nach alten Pfrontener Vorbildern gebaute Schankwirtschaft geworden, ein so genannter "Einfirsthof", wie er früher im Allgäu weit verbreitet war. Das Besondere: Das Wirtshaus ist als Ständerbohlenkonstruktion komplett aus Holz gebaut und Claudia Wohlfart hat es komplett geplant. Sie ist Architektin, ihr Mann kümmert sich ums Wirtshaus.




Durch und durch originalgetreu

Großen Wert legen die Wohlfarts auf die Ursprünglichkeit ihrer Schankwirtschaft. Der Kachelofen wurde von einem ortsansässigen Ofenbauer nach alten Vorlagen originalgetreu aufgebaut. Die doppelten Sprossen-Fenster fertigte ein einheimischer Schreiner. Und der Zimmerer stellte innerhalb einer Woche das gesamte Gasthaus auf. Zu mehr als 90 Prozent wurde die Schankwirtschaft von Handwerkern errichtet, die aus Pfronten stammen.

Überhaupt ist den Wohlfarts Regionalität sehr wichtig. Bei ihnen gibt es keine Cola, statt dessen Holundersprudel und Himbeerwasser. Das Bier wird nach einer eigenen Rezeptur gebraut. Es kommt frisch aus dem Holzfass. Sie schenken es stilecht im Tonkrug aus, nachdem es der Wirt mit einem Bieraufzug, der nach einer alten Vorlage extra gefertigt wurde, aus dem Keller geholt hat.

Kulinarisches aus heimischen Produkten

Auch bei den Speisen stehen heimische Produkte ganz oben: das Fleisch stammt von einem Pfrontner Bauern, das Brot wird in der Ortsbäckerei hergestellt, das Gemüse kommt vom Bodensee, die Milch beziehen die Wohlfarts vom Bauernhof eines Cousins, den Lammbraten aus dem eigenen Stall und der Hirschkalbsrücken stammt aus den heimischen Wäldern.




Michael Harles und Koch Norbert Gehring

Grund genug für Michael Harles, dieses Wirtshaus zu besuchen und dabei Koch Norbert Gehring bei der Zubereitung einer Petersilienwurzelsuppe, eines Hirschkalbrückens mit Brezenknödel und gefülltem Wirsing sowie einer Weißen Schokoladenmousse mit eingelegtem Weinbergpfirsich tatkräftig zu unterstützen.





Gekocht wird:


 
   Öffnungszeiten


Mo. bis Fr.
Sa.
Sa. Nebensaison
So. und Feiertag

ab 16 Uhr
ab 14 Uhr
ab 16 Uhr
ab 12 Uhr

Wir bitten um telefonische Reservierung unter Telefon
+49 - (0) 83 63 - 92 87 95
Bitte lange klingeln lassen (Rufumleitung).


Tischreservierungen können ausschließlich telefonisch entgegengenommen werden (nicht per E-Mail), um immer aktuell Ihrem Tischwunsch zu entsprechen ...




 Aktuelles



Aktuelles:

Rund um die Schankwirtschaft





 Für Bastler

Hier können Sie sich unsere Schankwirtschaft als Bastel-bogen herunterladen PDF-Datei (350 KB)